Vikar Florian Lübker

Vikar Florian Lübker wurde 1986 in Minden geboren. Nach seinem Theologiestudiums in Paderborn und in München und seinem Diakonat in Belecke (Warstein) wurde er 2012 zum Diakon und 2013 zum Priester geweiht. Bis 2019 arbeite er in seiner ersten Vikarstelle in Thülen (Brilon).

Im Jahr 2019 wurde er Vikar im ehemaligen Pastoralen Raum Borchen. Wohnhaft ist er in Kirchborchen für die er auch zusammen mit Etteln Seelsorglich zuständig ist. Zu seinen sonstigen Schwerpunktfeldern zählen die Firmvorbereitung, die Alpha-Glaubenskurse, sowie die Mitarbeit in der Steuerungsgruppe (Pastoraler Prozess).

Motivation

Vikar Lübker erfährt Jesus Christus als den lebendigen Herrn der Kirche, der auch heute Menschen berührt, mit seinen Gaben beschenkt und zur Fülle des Lebens führt. Daher steht nach wie vor sein priesterlicher Dienst unter dem Wort des Apostels Petrus, als Primizspruch: „Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.“ (Joh 6,68.)

Der lebendige Gott verheißt bei uns zu sein im Wort der heiligen Schrift, in der Feier der Sakramente und im Miteinander. Er allein vermag uns neues Wachstum zu schenken im Glauben, in der Hoffnung und in der Liebe. Und nur er selbst kann in den Herzen der Menschen neuen Glauben entzünden.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.