Pastor Andreas Kreutzmann

Pastor Andreas Kreutzmann wurde 1966 im Sauerland geboren und aufgewachsen. Nach der Schulzeit, der Ausbildung zum Zierpflanzengärtner, dem Besuch der Technikerschule für Gartenbau und der Tätigkeit als Gartenbautechniker nahm er 1994 das Studium der Theologie im Studienhaus St. Lambert Lantershofen auf. 1999 wurde er zum Diakon und im Jahr 2000 zum Priester geweiht.

Anschließend war er bis 2004 Vikar im Pastoralverbund Fredeburger Land und dann bis 2006 im Pastoralverbund Medebach eingesetzt. Danach bis 2007 als Pastor im Pastoralverbund Büren und als Diözesanpräses der KLJB im Erzbistum Paderborn tätig. 2007 wurde er Subregens (stellvertretender Hausleiter) im Erzbischöflichen Priesterseminar in Paderborn.

Nach 9 Jahren im Priesterseminar hat ihn Erzbischof Becker mit einer halben Stelle zum Pastor im Pastoralen Raum Mindener Land ernannt und mit einer weiteren halben Stelle mit der Aufgabe der Trauerpastoral in Minden beauftragt.

Zum 1. August 2018 wurde Pastor Kreutzmann zum Diözesanbeauftragter für die Ständigen Diakone im Erzbistum Paderborn ernannt. Mit einem Stellenumfang von 80% arbeite er dazu im Erzbischöflichen Generalvikariat und ist dort für die Interessenten, Bewerber, die Ausbildung, die Begleitung und den Einsatz der 185 Ständige Diakone verantwortlich.

Mit den verbleibenden 20% seines Stellenumfangs ist er als Seelsorger im Pastoralen Raum Elsen-Wewer-Borchen tätig.
Die Pfadfinder in Nordborchen und punktum in Etteln sind dabei ein Schwerpunkt seiner Arbeit.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.